Weniger arbeitslose Jugendliche

Insgesamt hat die Arbeitslosenquote in der Schweiz leicht zugenommen

Die Arbeitslosenquote in der Schweiz hat im August leicht zugenommen - von 2,9 auf 3,0 Prozent. Wie immer Ende Schuljahr stehen die Jugendlichen im Fokus. Hier gibt es gute und schlechte Nachrichten.

Die schlechte Nachricht: Wie jedes Jahr stieg die Zahl der Arbeitslosen zwischen 15 und 24 Jahren Ende Schuljahr stark an. Die Zahlen des Staatssekretariates für Wirtschaft SECO zeigen, dass im August fast 20‘000 junge Menschen ohne Job waren. Die gute Nachricht: Damit sind 4,4 Prozent weniger Jugendliche arbeitslos als nach den Sommerferien vor einem Jahr.