Stimmrechtsalter 16 in Luzern vom Tisch

Kantonsparlament will das Thema nicht erneut diskutieren

Das Luzerner Kantonsparlament: Das Stimmrechtsalter ist für eine Mehrheit kein Thema.

16- und 17-Jährige im Kanton Luzern haben politisch weiterhin kein Stimm- und Wahlrecht. Das Kantonsparlament hat einen Vorstoss der Grünen abgelehnt, welche diese Idee wenigstens prüfen wollten. Das gleiche Anliegen sei bereits bei der Verfassungs-Revision vor sieben Jahren gescheitert, befand eine bürgerliche Parlamentsmehrheit. Zudem seien die Jugendlichen politisch noch wenig interessiert.

Grüne, SP und Grünliberale versuchten vergeblich, das Parlament vom Gegenteil zu überzeugen. Sie wiesen darauf hin, dass Demokratie ein Modell sei, dass sich ständig weiterentwickle. Auch das Frauenstimmrecht sei bekämpft worden, heute zeige sich, dass es sich bewährt habe. 16-Jährige seien genug reif, um über politische Vorgänge zu entscheiden. Sie seien interessiert und würden in vielen Lebensbereichen bereits Verantwortung übernehmen, so die Linken.