JESSIE J: "Soziale Netzwerke sind Romantik-Killer"

Instagramm und Twitter

Jessie J ist der Ansicht, dass soziale Netzwerke die Romantik zerstört haben. Die Sängerin glaubt, dass sich die Menschen der Schnelllebigkeit angepasst haben und sich deshalb nicht mehr festlegen wollen. Die 26-Jährige meinte im Interview mit einem amerikanischen Magazin:

"Ich denke, mit 'Instagram' und 'Twitter' ist die Romantik verloren gegangen.

Man sagt sich, 'Oh, ich habe dieses Mädchen, aber ich könnte jenes haben und ich kann sie in dieser Minute direkt kontaktieren.' Ich denke, wenn wir die Technologie ein Jahr lang nicht hätten, würden mehr Menschen heiraten!" 

Jessie J fühlt sich übrigens nicht mehr zu beiden Geschlechtern hingezogen. Zwar outete sich die Sängerin zu Beginn ihrer Karriere als bisexuell, doch jetzt hat sie kein Interesse mehr an einem weiblichen Partner.

(Quelle: Firstnews)