Vernetzt: Drei deutlich günstigere iPhone-Konkurrenten

Android-Smartphones die mithalten können

Das neue Samsung Galaxy Note 4 brilliert mit einem riesigen 5.7" AMOLED Display mit 515 ppi. Allerdings frisst das grosse Display auch ziemlich viel Strom. Das Sony Xperia Z3 Compact ist das Android-Pendant zum iPhone 6. Tolle Verarbeitung, gute Kamera, lange Laufzeit und schneller Prozessor. Und das rund 280 Franken günstiger als bei Apple. Das gleiche Smartphone gibt es auch in gross: Das Sony Xperia Z3 hat wie das iPhone 6+ ein 5.2" Display. Ausserdem ist es wie der kleine Bruder wasser- und staubdicht. Das Motorola Moto X (2014) gibt es in allen möglichen Farben und Materialen. Auch mit Leder... ...oder auch mit einer Rückseite aus Holz. Hier das Modell Walnuss.

Audiofiles

  1. Boris Macek zu möglichen iPhone-Alternativen. Audio: Thomas Zesiger

Wenn Geld keine Rolle spielt, sind die neuen iPhones sicher keine schlechte Wahl. Da Apple allerdings leider die 32 GB Variante gestrichen hat, starten die Preise für ein "vernünftiges" iPhone erst bei stolzen 879 Franken für die 64 GB Variante. 16 GB sind dann doch sehr schnell zu wenig. Wir haben uns deshalb auf die Suche gemacht nach günstigeren Alternativen, ohne auf der technischen Seite grosse Abstriche zu machen.

Sony Xperia Z3 und Z3 Compact
Die neuen Sony-Smartphones bekommen Lob von allen Seiten. Die Z3s sind schnell, sehen schick aus und haben einen sehr guten Akku. Die Kamera verspricht 20 Megapixel und 4K-Video, ist allerdings der iPhone Kamera vor allem bei schwierigen Lichtverhältnissen trotzdem unterlegen. Dafür lässt sich der Speicher mit MicroSD-Karten bis auf 128 GB erweitern, die Geräte sind wasserdicht und sehr gut verarbeitet.
Z3: 5.2" Zoll Display, 1920x1080 Pixel (424 ppi), Optischer Bildstabilisator: ca. 680 Franken (23% günstiger als iPhone 6+)
Z3 Compact: 4.6" Zoll Display, 1280 x 720 Pixel (319 ppi): ca. 480 Franken (36% günstiger als iPhone 6)

Samsung Galaxy Note 4
Das neue Samsung Galaxy Note 4 hat ein fantastisches 5.7" AMOLED-Display mit unglaublichen 2560 x 1440 Pixel (515 ppi). Damit ist es grösser und hochauflösender als jenes des iPhone 6+. Es gehört ausserdem zu den schnellsten Smartphones auf dem Markt. Leider benötigt das grosse und hochauflösende Display und der zugehörige Grafikchip recht viel Strom, so das es nicht unbedingt zu den Dauerläufern gehört. Die Kamera löst mit 16 Megapixel auf und wird durch einen optischen Bildstabilisator unterstützt. Der Speicher lässt sich über einen MicroSD Slot bis auf 128 GB erweitern.
Samsung Galaxy Note 4 16 GB: Ca. CHF 750.- (15% günstiger als iPhone 6+)

Motorola Moto X (Zweite Generation)
Das Telefon für Individualisten. Es lässt sich mit diversen Farben und Materialien konfigurieren. So gibt es das neue Moto X auch mit Leder- oder Bambus-Rückseite. Die Technik überzeugt und ist mit anderen Oberklasse Smartphones auf Augenhöhe. Leider lässt sich der Speicher bei diesem Telefon nicht durch MicroSD-Karten erweitern.
Moto X (2014): 5.2" mit 1920x1080 Pixel (423 ppi), 13 Megapixel-Kamera, 16 GB: ca. 550 Franken (27% günstiger als iPhone 6)


Diese drei Telefon können unserer Ansicht nach mit dem iPhone 6 bzw. 6+ mithalten. Auch die Geräte der HTC One (M8)-Serie sind durchaus mit den iPhones auf Augenhöhe. Diese haben wir wegen den nach wie vor katastrophalen Werten in Bezug auf Produktionsbedingungen und Umweltschutz nicht berücksichtigt.