Sturm Gonzalo verschont Zentralschweiz

Umgestürtze Bäume, keine Verletzte

Die Zentralschweiz ist von Sturm Gonzalo nicht schwer getroffen worden. Dies trotz Windgeschwindigkeiten von teils weit über 100 Kilometern pro Stunde. Es mussten vor allem Bäume von Strassen entfernt und Keller ausgepumpt werden, verletzt worden sei niemand, teilten die Polizeien auf Anfrage mit. Die Kantonsstrasse zwischen Mosen und Schwarzenbach bleibe wegen umgestürzter Bäume aber bis um 12 Uhr gesperrt. 

Schweizweit hat der Sturm vielerorts ein Verkehrschaos angerichtet.