Arth: Wohnhaus komplett niedergebrannt

Verletzt wurde niemand, Brandursache noch unklar

Hausbrand in Arth

In Arth hat gestern Abend in der Rufibergstrasse ein Haus gebrannt. Der Brandalarm ging gegen 20.30 Uhr ein. Als die Feuerwehr eintraf, stand ein Autounterstand mit einem darin stehenden Fahrzeug in Vollbrand. Das Feuer hatte ausserdem schon auf das Wohnhaus übergegriffen, teilte die Schwyzer Kantonspolizei mit. Die Feuerwehren der Gemeinden Arth und Walchwil standen mit rund 100 Personen im Einsatz, um den Brand zu löschen. Für den Wassertransport wurde ein privater Tanklastwagen eingesetzt. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist zurzeit nicht bekannt. Die Kantonspolizei Schwyz hat Ermittlungen aufgenommen.