Soll in der Primarschule französisch gelernt werden?

Erziehungsdirektoren entscheiden über Zukunft des Französischunterrichts

Sollen Kinder in der Primarschule Französisch, Englisch oder beides lernen? Diese Frage hat in den vergangenen Wochen für grosse Diskussionen gesorgt. Dies vor allem nachdem bekannt wurde, dass der Kanton Thurgau das Französisch in der Primarschule streichen will. Ähnlich ist die Situation im Kanton Nidwalden. Dort entscheidet das Volk darüber, ob der Französischunterricht in die Oberstufe verschoben werden soll.

Morgen treffen sich nun die Kantonalen Erziehungsdirektoren, um über die Zukunft des Französischunterrichts zu diskutieren. Es geht unter anderem um die Frage, ob ein Kanton selber entscheiden kann, den Französischunterricht zu streichen.

Audiofiles

  1. Erziehungsdirektoren entscheiden über Französischunterricht. Audio: Rolf Blaser