Band Aid: Künstler kämpfen vereint gegen Ebola

Bekannter Weihnachtshit mit neuen Stimmen aufgenommen

Der irische Musiker und Produzent Bob Geldof versammelte für das 30-jähirge Jubiläum von Band Aid erneut zahlreiche internationale Stars um sich, um auf die Missstände dieser Welt aufmerksam zu machen. Mit Band Aid 30 2014 und der Veröffentlichung der Neuauflage von "Do They Know It's Christmas?" am 17. November 2014, richten Geldof, Bono, One Direction, Sam Smith und viele weitere Künstler dieses Jahr die Aufmerksamkeit auf die von Ebola gebeutelten Gebiete West-Afrikas.

Mit dabei sind folgende Künstler, die auch regelmässig bei Radio Pilatus zu hören sind:

  • Ed Sheeran
  • Olly Murs
  • Chris Martin
  • Bono
  • Bastille
  • Emeli Sande
  • Rita Ora
  • Paloma Faith
  • Midge Ure
  • Clean Bandit
  • Sam Smith
  • One Direction
  • Ellie Goulding
  • Sinead O'Connor
  • Seal

Die Einnahmen aus dem Projekt werden komplett der Ebola-Hilfe vor Ort zur Verfügung gestellt.

Wer sich den Song bei iTunes runterlädt, erhält nicht nur einen einzigartigen Weihnachtsklassiker, sondern unterstützt die Menschen vor Ort, die Krise wieder in den Griff zu bekommen.

Bob Geldof versammelte rund zwei Dutzend Sängerinnen und Sänger für die Neuauflage von Band Aid.

Mit mehreren Tausend Infizierten und Toten im Jahr 2014 hält Ebola die Welt weiterhin in Atem. Trotz internationaler Bemühungen scheint keine Besserung in Sicht. Um ihren Anteil zu leisten, haben sich Bob Geldof und Midge Ure fest vorgenommen, Band Aid 30 2014 wieder auf die Beine zu stellen und erneut zum Erfolg zu führen.

Mit der Neuaufnahme der Single "Do They Know It's Christmas?" hoffen beide Musiker die Herzen der Menschen anzusprechen. Zusammen mit internationalen Künstlern und Bands wollen die Produzenten mit ihrer Single dort zur Stelle sein, wo die Politik versagt habe, so Geldof auf einer Pressekonferenz in Berlin.

Begonnen hat das Band Air Projekt im Jahr 1984. Damals waren neben Bob Geldof und Midge Ure unter anderem Phil Collins, Paul Young, George MIchael, Sting, David Bowie, Boy George und Paul McCartney dabei.