Obwalden schickt Gesundheitsgesetz in Vernehmlassung

Aktuelles Gesetz aus dem Jahr 1991 soll zeitgemäss angepasst werden

Der Kanton Obwalden schickt neues Gesundheitsgesetz in Vernehmlassung

Audiofiles

  1. Obwalden schickt Gesundheitsgesetz in Vernehmlassung. Audio: Tommy Durrer

Der Kanton Obwalden will sein Gesundheitsgesetz der heutigen Zeit anpassen. Die Regierung hat eine entsprechende Revision in die Vernehmlassung geschickt. Das aktuelle Gesundheitsgesetz datiert aus dem Jahre 1991 und entspreche deshalb in vielen Bereichen den Anforderungen und Bedürfnissen des heutigen Gesundheitswesens nicht mehr, so die Obwaldner Regierung. 

Eher Facelifting als grundlegende Veränderung

Mit der Gesetzesrevision würden keine grundlegenden Veränderungen des Gesundheitswesens im Kanton Obwalden angestrebt. Es gehe viel mehr darum, das Gesundheitsgesetz zu modernisieren. So soll beispielsweise geklärt werden, ob für den Verkauf und die Abgabe von Tabakprodukten im Kanton Obwalden ein Schutzalter von 16 oder 18 Jahren gelten soll.

2016 soll das neue Gesetz in Kraft treten

Die Vernehmlassung zum neuen Gesundheitsgesetz dauert bis im März 2015. Das revidierte Gesundheitsgesetz soll dann 2016 in Kraft treten.