Atommüll hat negative Auswirkungen auf die Regionen

Umwelt, Wirtschaft oder Gesellschaft sind gemäss neuer Studie immer betroffen

Auch das Atomkraftwerk Gösgen sorgt für Atommüll

Egal wo es gebaut wird: Ein Tiefenlager für Atommüll hat entweder negative Auswirkungen auf die Umwelt, die Wirtschaft und oder die Gesellschaft. Dies zeigt ein Bericht des Bundesamts für Energie. Für den Bericht wurden bei allen sechs möglichen Standortregionen die Vor-und Nachteilte ausgeleuchtet. 

Je dichter das Siedlungsgebiet sei, umso negativer werde zudem der Standort für die Gesellschaft bewertet, so Studienverfasser Roman Frick. Anhand der Studie sollen sich die betroffenen Regionen vorbereiten können. Schlüsse, welche Standortregion besser geeignet ist als andere, lässt die Studie nicht zu.

Audiofiles

  1. Beitrag zur Atommüllfrage aus dem Bundeshaus. Audio: Franziska Boser