Guter Sommer für die Hotellerie

Der Kanton Zug hat 2014 Schweizweit am Meisten zugelegt

Die Fahne des Kantons Zug. Die Kapellbrücke, das Wahrzeichen der Stadt Luzern

Die Zentralschweizer Hotellerie hat einen guten Sommer hinter sich. Das zeigen die neusten Zahlen des Bundesamtes für Statistik. Schweizweit am meisten zugelegt hat der Kanton Zug mit 17 Prozent. Das sind über 30‘000 zusätzliche Übernachtungen in Hotels als noch im Sommer 2013. Gemäss Urs Raschle, Geschäftsführer von Zug Tourismus, sind diese erfreulichen Zahlen die Ernte einer rund dreijährigen Arbeit. Vor allem der Gruppentourismus aus dem asiatischen Raum, genauer aus China und Indien, habe gewaltig zugenommen.

Es übernachten viel mehr Chinesen und Inder in Zug.

Auch in den anderen Zentralschweizer Kantonen, ausgenommen Schwyz, haben in diesem Sommer mehr Gäste in Hotels übernachtet als im Sommer 2013. Im Kanton Luzern beispielsweise waren es rund 65‘000 zusätzliche Übernachtungen.