Emmetten: Kontrolle verloren und auf Dach gelandet - offenbar wegen Wildtier

Der junge männliche Fahrer verletzte sich beim Unfall leicht

Nach Ausweichmanöver auf Dach gelandet

Ein alkoholisierter Mann ist in der Nacht in der Nidwaldner Gemeinde Emmetten mit seinem Auto von der Strasse abgekommen. Das Auto landete letztlich auf dem Dach. Der Unfall passierte um ca. 01.00 Uhr.

Der Richtung Seelisberg fahrende Lenker verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und landete im angrenzenden Wiesland. Im Bereich Dürensee, eingangs einer Linkskurve, musste er angeblich infolge eines Wildtieres ausweichen, worauf er mit seinem Auto ins Schleudern geriet. Dabei kam das Fahrzeug von der Strasse ab, überschlug sich, um kam zirka 30 m links der Strasse im Sumpfgebiet auf dem Dach liegend zum Stillstand. Glücklicherweise zog sich der 23-jährige Mann nur leichte Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungsdienst zwecks Kontrolle ins Kantonsspital Nidwalden eingeliefert.

Beim verantwortlichen Lenker wurde Alkoholkonsum festgestellt. Ein durchgeführter Atemlufttest verlief mit 1.45 Promille entsprechend positiv. Der Führerausweis wurde dem Fahrzeuglenker abgenommen.