Der Kanton Schwyz erhöht die Steuern

Ab 2015 beträgt der Steuerfuss 145 Prozent

Jahresbericht der Meldestelle für Geldwäscherei: Drei Milliarden Franken verdächtige Vermögen gemeldet.

Im Kanton Schwyz steigen im kommenden Jahr die Steuern. Das Kantonsparlament stimmte einer Erhöhung des Steuerfusses von 120 auf neu 145 Prozent zu. Die Regierung hatte sogar 155 Prozent beantragt, scheiterte aber mit ihrem Anliegen. Kritik gab es von der SP. Einmal mehr müsse die Allgemeinheit nun den Preis für die Steuergeschenke an die Wohlhabenden bezahlen müsse. Es sei nicht fair, dass die niedrigsten Einkommen zur Kasse gebeten würden.