LZ Weihnachtsaktion: Bereits 3 Millionen gespendet

Bereits 1'800 Gesuche wurden positiv beantwortet

Die LZ-Weihnachtsaktion hilft dort, wo sonst nicht geholfen wird.

Noch vor dem Jahreswechsel hat die Weihnachtsaktion der Neuen Luzerner Zeitung und ihrer Regionalausgaben die Spendenmarke von 3 Millionen übertroffen. Bis jetzt sind exakt 3'009'819 Franken eingegangen, womit sich die Aktion bereits den letztjährigen Rekordwerten von jeweils 3,4 Millionen Franken nähern.

"Klares Signal für die Solidarität"

Ein grosser Teil des Geldes ist schon bei hilfsbedürftigen Einzelpersonen und Familien eingetroffen. Rund 2'600 Hilfsgesuche sind bis jetzt eingereicht worden, davon konnten bereits rund 1800 positiv beantwortet werden. Weitere werden noch geprüft. Da immer noch Hunderte von Menschen in Not auf eine Unterstützung hoffen, werden bis Anfang Januar weiter Spenden gesammelt.

Über das tolle Zwischenergebnis freut sich auch Erwin Bachmann, Präsident der Stiftung LZ-Weihnachtsaktion: "Das ist ein klares Signal dafür, wie gut der Zusammenhalt und die Solidarität in der Zentralschweiz sind."

Spenden via E-Banking und per SMS

Spenden kann man für die LZ Weihnachtsaktion ganz einfach via 

  • Postkonto 60-33377-5

Neu sind zudem auch SMS-Spenden möglich: Dazu schickt man ganz einfach

  • ein SMS mit dem Wort LZWA und dem Frankenbetrag (nur Zahl; also z.B. LZWA 100) 
  • an die Nummer 488.
Erwin Bachmann (rechts), Stiftungsratspräsident der LZ-Weihnachsaktion und Urs W. Studer, Präsident des Beirates, der die Hilfsgesuche prüft.