Jahresrückblick Radio Pilatus Morgenshow: Mai - August

Das bewegte uns im Jahr 2014

Die Radio Pilatus Singer Songwriter Music Night 2014 war eines der Highlights im Mai.

MAI

02.05.2014: 1 Bühne - 1 Abend - 5 Comedians. Das war der Abschluss der Radio Pilatus Comedy Nights im Jahr 2014. Der Event fand vor vollem Haus im KKL statt.

02.05.2014: 1 Bühne - 1 Abend - 5 Comedians. Das war der Abschluss der Radio Pilatus Comedy Nights im Jahr 2014. Der Event fand vor vollem Haus im KKL statt.

10.05.2014: Die Frau mit Bart, Travestie-Künstlerin Conchita Wurst gewinnt für Österreich den Eurovision Song Contest 2014. Der Tessiner Sebalter landete mit seinem Song «Hunter of stars» auf dem 13. Platz. Es ist das beste Schweizer Ergebnis seit 2005

10.05.2014: Sebalter wird 13. beim ESC.

18.05.2014: Der FC Luzern sichert sich dank einem 3:0 Sieg gegen den FC Thun doch noch den 4. Platz und damit die Qualifikation für die Europa League. Schweizer Meister wird der FC Basel.

18.05.2014: Die FCL-Fans können am Schluss der Saison doch noch jubeln.

24.05.2014: Die Radio Pilatus Singer Songwriter war ein unvergesslicher Abend für uns alle. Stephanie Heinzmann, Nicole Bernegger, Baba Shrimps und Damian Lynn sorgten für eine tolle Stimmung im Hotel Schweizerhof Luzern.

JUNI

07.06.2014: Die Radio Pilatus Hit600 standen wieder auf dem Programm. Abermals beehrten viele Musiker unser Studio während wir eure 600 Lieblingshits am Pfingstwochenende spielten. Gewonnen hat am Schluss Happy von Pharrell Williams.

12.06.2014: Das Sport-Ereignis des Jahres wurde eröffnet. Die Fussballweltmeisterschaft 2014 in Brasilien startete mit dem Eröffnungsspiel Brasilien gegen Kroatien. Die Brasilianer setzten sich mit 3:1 durch.

12.06.2014: Eröffnung der Fussballweltmeisterschaft in Brasilien.

15.06.2014: Die Schweiz gewinnt ihr erstes Vorrundenspiel an der Fussballweltmeisterschaft in extremis gegen Ecuador mit 2:1. Der Surseer Haris Seferovic sichert mit seinem Tor der Schweiz buchstäblich in der letzten Sekunde den Auftaktsieg.

15.06.2014: Die Schweizer Fans jubelten über den 2:1 Sieg gegen Ecuador.

25.06.2014: Im letzten Gruppenspiel der Vorrunde bei der WM 2014 sichert sich die Schweizer Fussball-Nati mit einem souveränen 3:0 Erfolg über Honduras die Achtelfinal-Qualifikation.

28.06.2014: Auch dieses Jahr war Radio Pilatus mit zwei Bühnen am Luzerner Fest dabei. Viele Künstler traten bei der Bühne im KKL und auf der Schweizerhof-Bühne auf.

28.06.2014: Bastian Baker am Luzerner Fest

JULI

01.07.2014: Was für ein dramatisches Spiel. Die Schweiz verliert bei der Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien den Achtelfinal gegen den späteren Vize-Weltmeister Argentinien mit 0:1 nach Verlängerung. Di Maria machte in der 118. Minute die Hoffnungen der Schweizer zunichte. Es war gleichzeitig auch das letzte Spiel von Ottmar Hitzfeld als Trainer der Nationalmannschaft.

thank you coach. thank you for love, power, emotions...

Ein von XS (@shaqirixherdan) gepostetes Foto am

13.07.2014: Deutschland wird zum 4. Mal Fussball-Weltmeister. Mario Götze sichert seinem Team den Titel mit einem Tor zum 1:0 Sieg über Argentinien.

18.07.2014: Die blauen Bälle dominierten wieder die Stadt Luzern. Vom 18. Juli bis am 26. traten viele Stars auf am Blue Balls Festival. Darunter Weltstars wie Ed Sheeran, James Blunt oder auch Rita Ora.

AUGUST

01.08.2014: Die erste Radio Pilatus Feiertag-Party war ein voller Erfolg. Die grösste Geburtstagsparty der Schweiz im KKL horchte mit einem tollen Line-Up auf. Grosse Namen der Schweizer DJ-Szene wie Remady & Manu-L, Flava & Stevenson oder auch Mr. Da-Nos brachten das KKL zum Kochen.

11.08.2014: Auf einem Bahnübergang in Wolfenschiessen im Kanton Nidwalden sind ein Zug und ein Lieferwagen zusammengestossen. Dabei gab es drei Tote und fünf Schwerverletzte. Zu sprechen gab nachher aber vor allem, wie viele ungesicherte Bahnübergänge es noch auf dieser Zugstrecke gäbe. Im Verlaufe des Jahres konnte die zentralbahn dann aber vermelden, dass nun alle Bahnübergänge gesichert seien.

11.08.2014: Dieser Unfall in Wolfenschiessen NW sorgte für ein grosses mediales Echo.