Vernetzt: Diese Technologien werden uns 2015 beschäftigen

Smartwatch, günstige Smartphones und Windows 10

Wird die Apple Watch der Kategorie Smartwatch zum Durchbruch verhelfen? Wir werden es im Frühling erfahren. Die neue Parrot Bebop Drone macht tolle Flugaufnahmen nochmals deutlich günstiger. Allerdings werden die Gesetze für Drohnenflüge grad laufend verschärft, was eine Anschaffung nicht mehr so attraktiv macht. Chinesische Smartphones - hier das OnePlus One - sind technologisch mittlerweile absolut konkurrenzfähig. Auch was das Design angeht, müssen sie sich nicht mehr länger verstecken. Günstiger sind sie sowieso. Das wird auf die Preise drücken.

Wir wagen zum Jahresende einen Blick in die Glaskugel. Diese Technologien werden uns 2015 beschäftigen:

Smartwatch
Bis jetzt sind Smartwatches etwas für Geeks. Die paar Modelle, welche bereits erhältlich sind, haben im Massenmarkt kaum Fuss gefasst. Ob sich das ändern wird, werden wir mit der Apple Watch 2015 sehen. Die Uhr soll laut Gerüchten im Februar oder März lanciert werden. Dann wird sich zeigen, ob Smartwatches den Massenmarkt erobern können oder ob das ganze eine Spielerei für Geeks bleibt.

Purzelnde Smartphone-Preise
Die Smartphones aus China von Xiaomi oder das OnePlus One sind technisch inzwischen auf dem gleichen Level wie diejenigen der grossen Hersteller - nur deutlich günstiger. Das wird sich in diesem Jahr deutlich auf die Preise für neue Smartphones auswirken. Zwar werden auch in Zukunft Premium-Smartphones von Apple oder Samsung ihren Preis haben, alles andere wird aber deutlich günstiger werden dank der neuen Konkurrenz.

Windows 10
Vor allem geplagte Windows 8 User können die Veröffentlichung von Windows 10 kaum erwarten. Windows 8 ist vor allem auf dem Desktop eine Plage, und hier soll das neue Microsoft Betriebssystem im nächsten Jahr Abhilfe schaffen. Zwar wird Microsoft an der Philosophie von nur einem Betriebssystem für alle Geräteklassen festhalten, Allerdings kann man die Desktop-Version dann auch wieder wie gewohnt nutzen. Windows 10 wird voraussichtlich allerdings erst in der zweiten Jahreshälfte erhältlich sein.

Und dann noch: Drohnen, Virtual Reality-Brillen etc.
Manche Kollegen glauben, dass 2015 der Durchbruch für Virtual Reality Brillen sei, und wir uns schon bald an Menschen mit solchen im Bus gewöhnen müssten. Das halten wir für Blödsinn. Allerdings ist es tatsächlich so, dass nächstes Jahr gleich mehrere solche Brillen auf den Markt kommen wird. Das ganze ist aber wohl eher etwas für wirkliche Geeks - und selbst die werden vorderhand damit kaum Bus oder Zug fahren. Genauso verhält es sich mit den neuen Drohnen. Mit der Parrot Bebop Drone gibt es nun auch ein günstiges Einsteigermodell, welches tolle Bilder liefert. Mit den fortschreitenden Einschränkungen auf Gesetzesebene (in Zürich darf man damit bereits nicht mehr über öffentlichen Grund fliegen) werden diese Geräte leider eher uninteressant.

Audiofiles

  1. Vernetzt: Das erwartet uns nächstes Jahr. Audio: Boris Macek