Psychisch Kranker klaut Ambulanz-Fahrzeug

Lenker und Rettungssanitäter wurden verletzt

Endstation Wiesland: Der psychisch Kranke geriet mit dem Ambulanz-Fahrzeug von der Strasse. Das zerstörte Ambulanzfahrzeug: Der "Dieb" schob ein Auto zur Seite und raste davon.

Im Kanton Luzern hat am Morgen ein Patient ein Ambulanz-Fahrzeug in seine Gewalt gebracht und zwei Unfälle verursacht. Die Luzerner Polizei konnte den Mann schliesslich stoppen und verhaften.

Lenker und Rettungssanitäter überwältigt

Das Ambulanz-Team hatte den Auftrag, denn 19-jährigen in eine psychiatrische Klinik zu bringen. Auf der Fahrt sei der Patient plötzlich gewalttätig geworden, so die Polizei. Der Fahrer des Ambulanzfahrzeuges stoppte. Daraufhin griff der Patient Fahrer und Rettungssanitäter an und verletzte beide leicht. Schliesslich entwendete er das Fahrzeug.

Augenzeuge wollte Ambulanz stoppen

Ein Augenzeuge griff ein und stellte sein Auto mit Anhänger vor die Ambulanz, jedoch erfolglos. Dem Patienten gelang es, mit der Ambulanz das Auto wegzuschieben. Er flüchtete via Hildisrieden-Sempach. Dabei kam er mit dem Fahrzeug von der Strasse ab und blieb im Wiesland stecken. Die Polizei verhaftete den 19-jährigen und brachte ihn in psychiatrische Pflege.