Initiative für Konzernverantwortung lanciert

Mit dem Begehren soll der Ruf von Schweizer Firmen verbessert werden

Auch Glencore Xstrata zum Beispiel soll im Ausland die Umweltstandards einhalten

Im Vorfeld des Weltwirtschaftsforums in Davos erhöht eine Allianz konzernkritischer Organisationen  den Druck auf Schweizer Unternehmen. Der Verein "Konzernverantwortungsinitiative" lanciert nun eine gleichnamige Volksinitiative. Damit soll der Ruf von Schweizer Firmen verbessert werden. Unternehmen, die ihren Sitz in der Schwez haben, sollen Menschenrechte und Umweltstandards auch im Ausland respektieren.

Der Verein Konzernverantwortungsinitiative besteht aus rund 50 Organisationen wie Hilfswerken, Menschenrechtsorganisationen und gewerkschaftlichen Vereinigungen. Die Unterschriftensammlung beginnt im Mai.

Audiofiles

  1. Keine Demos, dafür eine Volksinitiative. Audio: Rolf Blaser