Wende im Urner Justizfall "Ignaz Walker"

Walker ist wieder auf freiem Fuss

Ignaz Walker konnte das Gefängnis Grosshof in Kriens verlassen.

Audiofiles

  1. Ehemaliger Urner Barbetreiber Walker wieder auf freiem Fuss. Audio: Tommy Durrer

Der ehemalige Barbetreiber von Erstfeld im Kanton Uri, Ignaz Walker, ist wieder auf freiem Fuss. Das Obergericht Uri hat am Morgen angeordnet, dass Walker das Gefängnis verlassen kann. Walker sass seit über vier Jahren im Gefängnis Grosshof in Kriens in Sicherheitshaft. Das Obergericht kam zum Schluss, dass es keinen Grund mehr gebe, den Beschuldigten länger in Sicherheitshaft zu lassen. Weder die Fluchtgefahr noch die Verdunkelungsgefahr seien ausreichend gross.

Gericht muss Fall neu behandeln

Der Barbetreiber war im Herbst 2013 vom Urner Obergericht zu einer Freiheitsstrafe von 15 Jahren verurteilt worden. Das Bundesgericht hiess im Dezember 2014 eine Beschwerde gegen dieses Urteil teilweise gut, worauf der Anwalt des Mannes beim Obergericht ein Haftentlassungsgesuch stellte.

Vorfälle im Jahr 2010

Iganz Walker soll 2010 ausserhalb seines Lokals auf einen Gast geschossen haben. Zudem wird ihm vorgeworfen, er habe die Ermordung seiner Ehefrau in Auftrag gegeben. Sie wurde im November 2010 durch drei Schüsse lebensgefährlich verletzt.