FC Luzern holt in St.Gallen einen Punkt

Beim 0:0 vor 11'000 Fans waren sich die beiden Teams ebenbürtig

FCL-Torhüter Zibung sorgte mit sicheren Interventionen für das 0:0

 

In der 20. Superleague-Runde hat der FC Luzern in St.Gallen 0:0 gespielt. Es war das insgesamt neunte Unentschieden der Luzerner in der laufenden Saison. Die beiden Mannschaften lieferten sich vor 11'000 Fans einen unterhaltsamen Match. Hüben wie drüben wurden aber teils hochkarätige Tor-Chancen vergeben.

Im zweiten Spiel des Mittags gewann Vaduz in Aarau 1:0. Damit bleibt Luzern Tabellenletzter, einen Punkt hinter Sion (das ein Spiel weniger hat) und zwei Punkte hinter Aarau.