Widerstand gegen neue Alkoholkontrollen

Der Bund möchte nur noch Atemproben - Polizisten sind nicht zufrieden

Bei alkoholisierten Autofahrern soll künftig auf eine Blutprobe verzichtet werden können. Der Bund möchte eine beweissichere Atemalkoholprobe einführen. Dagegen regt sich jedoch Widerstand. Insbesondere die Arbeitsgemeinschaft der Chefs der Verkehrspolizisten äussert sich kritisch. Sie befürchtet, dass die Geräte für beweissichere Atemalkoholprobleme unhandlicher und damit die Verkehrskontrollen ineffizienter würden.

Auch die Kantone sind nicht glücklich

Dazu komme, dass man die Messung der Atemalkoholprobe nicht wie beim Blut wiederholen könnte. Widerstand gibt es auch aus den Kantonen. Sie möchten mehr Zeit für die Einführung. Die neuen Geräte sollen nicht schon im kommenden Jahr, sondern erst auf Anfang 2017 eingeführt werden.