Die Saison für den EVZ ist vorbei

Die Zuger verlieren gegen den HC Davos

Die Saison für den EV Zug ist vorbei. Die Zuger verlieren auswärts gegen den HC Davos 3:4. Die Davoser entscheiden die Viertelfinal-Serie damit mit 4:2 für sich. Eigentlich begann das Spiel für die Zuger gestern Abend gut. Bereits nach 87 Sekunden traf Josh Holden zum 1:0, kurz vor der Pause erhöhte Pierre-Marc Bouchard zum 2:0. Zu Beginn des zweiten Drittels verletzte sich dann der Zuger Goalie Tobias Stephan. Er musste ausgewechselt werden. Darauf drehten die Davoser das Spiel.

Biel und Lausanne erzwingen Belle

Auch Lugano schied gestern Abend aus. Lugano verlor gegen Servette 2:5. Die anderen beiden Serien gehen am Samstag in ein Entscheidungs-Spiel. Biel spielt gegen den ZSC, Lausanne gegen Bern.

Resultate
Davos - Zug 4:3; Schlussstand 4:2
Biel - ZSC Lions 3:1; Stand 3:3
Lausanne - Bern 2:1; Stand 3:3
Genève-Servette - Lugano 5:2; Schlussstand 4:2

 

Ambri muss in die Abstiegs-Playoff

In der Platzierungsrunde verlor Ambri gegen Freiburg 0:4. Weil Kloten gleichzeitig Rapperswil-Jona besiegte, muss Ambri nun in die Abstiegs-Playoff. Ambri spielt dort am kommenden Dienstag gegen Rapperswil-Jona.

Resultate
Ambri-Piotta - Fribourg-Gottéron 0:4
Kloten Flyers - Rapperswil-Jona Lakers 3:0

1. Fribourg-Gottéron 5 / 72
2. Kloten Flyers 5 / 68
3. Ambri-Piotta 5 / 62
4. Rapperswil-Jona Lakers 5 / 46 

Audiofiles

  1. Das letzte Spiel von Björn Christen. Audio: Raphael Reichen