Schwerverletzter nach Unfall in Oberägeri

Lenker war offenbar zu schnell unterwegs

Verkehrsunfall in Alosen, Oberägeri mit einem Leicht- und Schwerverletzten Verkehrsunfall in Alosen, Oberägeri mit einem Leicht- und Schwerverletzten

Bei einem Verkehrsunfall in Alosen in der Gemeinde Oberägeri hat sich Sonntag  der 22-jährige Beifahrer schwere Verletzungen zugezogen. Die Polizei geht davon aus, dass der 28-jährige Lenker zu schnell unterwegs war und deshalb die Herrschaft über seinen Wagen verlor.

Die beiden Männer fuhren auf der Ratenstrasse in Richtung Einsiedeln, als der Wagen in einer Rechtskurve von der Strasse abkam. Er schleuderte über eine Wiese und kollidierte frontal mit einer Böschung, wie die Zuger Polizei am Montag mitteilte. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich das Auto und kam schliesslich auf dem Dach liegend zum Stillstand. Beide Männer konnten sich selbstständig aus dem Wrack befreien.