Mehr Verkehrsunfälle im Kanton Zug

Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei 872 Unfälle

Polizei im Einsatz. (Symbolbild)

Im Kanton Zug hat es im vergangenen Jahr 872 Verkehrsunfälle gegeben, dies sind rund vier Prozent mehr als im Vorjahr. Insgesamt vier Personen kamen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Laut der Zuger Polizei passierten die meisten Unfälle innerorts, nämlich zwei Drittel.

Autobahn-Unfälle sind angestiegen

Auffallend war im Jahr 2014, dass die Anzahl Unfälle auf den Autobahnen um 25 Prozent anstiegen. Das habe vermutlich damit zu tun, dass sich die Lenker während der Fahrt vermehrt ablenken lassen, beispielsweise durch Telefonieren oder das Schreiben von SMS, so die Zuger Polizei.

Alkohol-Blutwert von 2,58 Promille

Im vergangenen Jahr hat die Zuger Polizei auch knapp 200 Fahrzeuglenker aus dem Verkehr gezogen, welche alkoholisiert oder unter Drogeneinfluss unterwegs waren. Der höchste Alkohol-Blutwert lag bei 2,58 Promille.