Irrfahrt endete in Grosswangen im Bach

Alkoholisierter Autolenker durchbrach zuvor Parkhaus-Schranke

Endstation Bachbett: Zuvor hatte der Lenker in Luzern die Schranke eines Parkhauses durchfahren.

Ein Autolenker hat am vergangenen Montagmorgen unter Alkohol-Einfluss eine ziemliche Irrfahrt hingelegt. Weil er am frühen Morgen sein Parkhaus-Ticket nicht mehr finden konnte, durchbrach er kurzerhand mit seinem Auto die Schranke im Parkhaus „Altstadt“ in Luzern. Danach fuhr er in Richtung Grosswangen.

Der Lenker stieg aus und ging zu Fuss nach Hause

Kurz vor dem Dorf geriet er laut Angaben der Luzerner Polizei von der Fahrbahn. Sein Auto kippte in den Bach Rot. Daraufhin klettere der Mann aus dem Fahrzeug und ging zu Fuss nach Hause. Das Auto wurde einige Stunden später von einem Anwohner entdeckt und der Polizei gemeldet. Eine Atem-Alkoholkontrolle ergab beim Autolenker schliessliche einen Wert von 0.61 Promille.