Hund gegen Polizist

Hund macht Wettrennen durch den Gubrist-Tunnel

Tunnelhund!Heute um zirka 13 Uhr musste der Gubrist-Tunnel Richtung Bern kurz geschlossen werden. Ein Mischlingshund dachte wohl, er wolle das Tunnelgefühl einmal live und nicht nur durch das Autofenster erleben. Das Tier riss in der Nähe des Katzensees aus und nahm die Autobahneinfahrt Regensdorf auf die A1. Gut die halbe Länge des Tunnels legte der Hund zu Fuss zurück, dicht gefolgt von einem sportlichen Polizisten. Schliesslich konnte Fido* (* richtiger Name der Redaktion bekannt) angehalten werden. Die Verkehrspatrouille brachte ihn zur Ausfahrt Weiningen, wo er der Besitzerin wohlbehalten übergeben werden konnte. Dank des Chip-Lesegerätes war die Identifikation einfach. Von einer Verzeigung wird abgesehen, obwohl das Tier keine Autobahnvignette besass.

Posted by Kantonspolizei Zürich - Kapo ZH on Montag, 20. April 2015

Gestern um zirka 13 Uhr musste der Gubrist-Tunnel Richtung Bern kurz geschlossen werden. Ein Mischlingshund dachte wohl, er wolle das Tunnelgefühl einmal live und nicht nur durch das Autofenster erleben. Das Tier riss in der Nähe des Katzensees aus und nahm die Autobahneinfahrt Regensdorf auf die A1. Gut die halbe Länge des Tunnels legte der Hund zu Fuss zurück, dicht gefolgt von einem sportlichen Polizisten. Schliesslich konnte Fido* (* richtiger Name der Redaktion bekannt) angehalten werden. Die Verkehrspatrouille brachte ihn zur Ausfahrt Weiningen, wo er der Besitzerin wohlbehalten übergeben werden konnte. Dank des Chip-Lesegerätes war die Identifikation einfach. Von einer Verzeigung wird abgesehen, obwohl das Tier keine Autobahnvignette besass.

(Facebook KAPO Zürich)