Cars parkieren nicht im Mattenhof in Luzern

Luzerner Stadtparlament lehnt Parkplatz-Idee der Grünen ab

Der Carparkplatz Löwenplatz in der Stadt Luzern. Securitas beim Carparkplatz Schwanenplatz in der Stadt Luzern.

Die Touristen-Cars parkieren ausserhalb der Stadt Luzern auf dem Kiesplatz Mattenhof, die Touristen fahren anschliessend mit der S-Bahn ins Stadtzentrum - mit dieser Idee wollten die Grünen der Stadt Luzern das Car-Chaos lösen. Doch ein entsprechender Vorstoss war gestern im Stadtparlament chancenlos.

"Die Touristen weichen nach Interlaken aus"

Eine Mehrheit befürchtete, dass die Touristen nicht mehr nach Luzern kommen, wenn sie am Stadtrand auf die S-Bahn umsteigen müssen, um anschliessend ins Zentrum zu fahren. Die Touranbieter würden dann Luzern aus dem Programm streichen und auf Interlaken und andere Orte ausweichen, sagte FDP-Parlamentarier Reto Kessler.

Auch wurde darauf hingewiesen, dass auf dem Kiesplatz Mattenhof in den kommenden Jahren die Sport- und Eventarena gebaut werden soll und ein vorübergehender Carparkplatz deshalb keinen Sinn mache. SP-Parlamentarier Mario Stübi dagegen meinte, dass man diesen Neubau auch mit einer Tiefgarage für Cars planen könnte.