Regen führte zu Erdrutsch in Horw

Seestrasse in Horw ist teilweise verschüttet

Erdrutsch bei der Seestrasse in Horw. Wasserstand am Reuss-Insel-Weg

Wegen eines Erdrutsches ist die Seestrasse in Horw ab Spissen/Breitenstrasse für jeglichen Verkehr und für Fussgänger gesperrt. Rund 200 Kubikmeter Geröll haben die Strasse auf einer Länge von ca. 50 Metern verschüttet. Geröll, Erde und auch Baumstämme versperren den Strassenabschnitt. Personen kamen keine zu Schaden.

Mitarbeitende des Tiefbauamts Horw und ein Geologe untersuchen die betroffene Stelle vor Ort. Wegen der instabilen und gefährlichen Situation des Hangs ist es untersagt, die Stelle zu Fuss zu queren. Die Seestrasse in Horw bleibt sicher bis Montagnacht ab Spissen/Breitenstrasse gesperrt.

Audiofiles

  1. Beitrag Hochwasser. Audio: Caspar van de Ven