Tödlicher Arbeitsunfall in Cham

51-jähriger Arbeiter stürzt drei Meter in die Tiefe und verletzt sich tödlich

Die Ambulanz im Einsatz (Symbolbild)

In Cham ist ein 51-jähriger Arbeiter tödlich verunglückt. Er stürzte beim Betonieren auf einer Baustelle drei Meter in die Tiefe. Der Unfall habe sich gestern Morgen auf einer Baustelle an der Sinserstrasse ereignet, teilte die Zuger Polizei mit. Der Arbeiter habe gerade betoniert, als er aus noch unklaren Gründen von der Betonverschalung fiel. Der 51-Jährige habe sich so schwer am Kopf verletzt, dass er noch in der Nacht im Spital gestorben sei, heisst es in der Mitteilung der Zuger Polizei weiter. Die Staatsanwaltschaft des Kantons Zug hat eine Untersuchung eröffnet.