FC Luzern verliert gegen FC Zürich 0:1

Aarau steigt ab, Lugano nach 13 Jahren wieder auf

Der FCL (im Bild Jerome Thiesson) verliert gegen den FC Zürich 0:1.

Audiofiles

  1. FCL-FCZ: Nicolas Haas im Interview nach dem Spiel. Audio: Christoph Gut
  2. Remo Freuler zu seinem Mega-Bock. Audio: Sämi Deubelbeiss

Der FC Luzern hat in der Swissporarena gegen den FC Zürich 0:1 verloren. Sadiku schoss den FCZ kurz nach der Pause den entscheidenden Treffer. Dem FCL gelang es nicht, an die guten Leistungen der letzten Spielen anzuknüpfen. Die Luft war sichtbar draussen, nachdem die Luzerner in den vergangenen sieben Spiele nicht mehr verloren hatten. Damit kann der FCL sich nicht mehr direkt für die Europa League qualifizieren. Platz 5 ist jedoch noch möglich, wenn der FCL das letzte Spiel am Freitag gegen Sion gewinnt und St. Gallen in Basel verliert. Dieser fünfte Rang würde ebenfalls noch für die EL-Quali reichen, wenn der FC Basel gegen Sion den Cupfinal (7. Juni) gewinnt. 

Die weiteren Resultate der 35. Super League Runde:

Sion - YB 6:2
St. Gallen - Aarau 5:1
Thun - Basel 2:2
Vaduz - GC 0:1

Damit steigt der FC Aarau nach zwei Jahren definitiv wieder in die Challenge League ab. Den umgekehrten Weg macht Lugano. Nach 13 Jahren steigen die Tessiner wieder in die Super League auf.