Back to the future: Reise gratis nach London!

Besuche das 21st Century Orchestra in der Royal Albert Hall

Standing Ovations für das Orchester bei der Weltpremiere in Luzern. Back to the future: Das 21st Century Orchestra tritt am Samstag, 4. Juli 2015 in der Royal Albert Hall in London auf. Die Zeitmaschine aus dem Film stand im KKL Luzern. Komponist Allan Silvestri im Pilatus-Interview mit Thomas Zesiger bei der Weltpremiere in Luzern.

Es ist ein imposantes Erlebnis: Das 21st Century Orchestra spielt live zum Film den Soundtrack "Back to the future". Nachdem am letzten Wochenende im KKL Luzern die Weltpremiere stattfand, reist das 21st Century Orchestra anfangs Juli nach London. Radio Pilatus schickt dich zum Konzert in der Royal Albert Hall und offeriert dir die Reise und das Hotel.

Möchtest du das 21st Century Orchestra nach London begleiten? Radio Pilatus verlost 1 x 2 Tickets und schickt dich und eine Begleitperson mit etwas Glück nach London.

Im Preis inbegriffen sind:

  • 2 Konzerttickets für das Konzert am Samstag, 4. Juli in der Royal Albert Hall,
  • Besuch der Probe am Samstagmorgen, 
  • 2 Übernachtungen (Freitag bis Sonntag) im Regency Hotel London für 2 Personen inkl. Frühstück sowie 
  • 500 Franken Reisegeld (du buchst deine An- und Rückreise selbst). 

Als Wettbewerbsgewinner wirst du zudem bei Radio Pilatus berichten, wie du das Konzert erlebt hast.

Möchtest du diesen Preis gewinnen?

Dann schicke bis am Sonntag, 7. Juni 2015 um 23.59 Uhr ein SMS mit dem Wort LONDON an 2222 (90 Rp./ SMS, Mehrfachteilnahme möglich). Kostenlos kannst du zudem mit einem Mail ins Studio am Wettbewerb teilnehmen. 

Der Gewinner wird persönlich informiert. Viel Glück!

Erlebe ein Weekend in London und schau dir auch den Big Ben an.

Audiofiles

  1. Gewinne einen Städtetrip nach London!. Audio: Carla Keller
  2. Wieso man diesen Film unbedingt sehen muss. Audio: Carla Keller & Thomas Zesiger
  3. Mit Radio Pilatus und dem 21st Century Orchestra nach London. Audio: Selina Linder
  4. London: Auch Boris Becker liebt diese Stadt. Audio: Liliane Küng