Perlen: Renergia übernimmt die Abfälle der KVA Oftringen

Nach dem Brand der KVA in Oftringen hilft die Renergia aus

Audiofiles

  1. Renergia in Perlen übernimmt Teile des Abfalls von KVA Oftringen. Audio: Lukas Keusch

Der Brand gestern Morgen in der Kehrichtverbrennungsanlage im aargauischen Oftringen birgt auch für die Renergia in Perlen Herausforderungen. Ein Teil des Abfalls aus dem Aargau soll in den nächsten Monaten in Perlen verbannt werden.

Wie viel zusätzliche Abfälle die Renergia übernehmen soll, sei jedoch noch nicht bekannt, sagt Adrian Schuler, Renergia-Projektleiter: „Wir schauen, dass wir alles aufnehmen können, dass Oftringen uns zukommen lässt. Zudem haben wir einen Kehrichtbunker, in dem mehrere 1000 Tonnen gelagert werden können.“

Nach Angaben der Entsorgung Region Zofingen wird die Kehrichtverbrennungsanlage Oftringen mehrere Monate ausfallen. Dass wegen dem grösseren Abfallvolumen, welches nun in Perlen verbrannt wird auch mehr Lastwagen zur Renergia fahren ist jedoch noch nicht geklärt, hält Adrian Schuler fest: „Es gibt einen Mehraufwand in der Logistik das ist richtig. Der Abfall könnte aber auch per Bahn angeliefert werden.“