Angestellte der Stadt Luzern erhalten mehr Ferien

Güdismontag sowie 24. und 31. Dezember fallen weg

Die Kapellbrücke, das Wahrzeichen der Stadt Luzern

Das städtische Personal in Luzern erhält ab 2016 eine zusätzliche Ferienwoche. Angestellte ab dem 21. Altersjahr haben neu fünf Wochen Ferien. Jene ab dem 50. Altersjahr sogar sechs Wochen. Dafür werden die bisher arbeitsfreien Tage Güdismontag und die Halbtage vom 24. und 31. Dezember gestrichen. Gemäss Bildungsdirektorin Ursula Stämmer geht mit der neuen Ferienordnung ein alter Wunsch des Personals in Erfüllung.

Angeregt wurde die Anerkennung für das städtische Personal durch einen Vorstoss der Grünen. Diese wollten den Angestellten eine einmalige Anerkennung von 500 Franken auszahlen. Die Stadtregierung entschied sich aufgrund der Nachhaltigkeit aber für die neue Ferienregelung.