Brandstiftung von Hochdorf geklärt

Die Luzerner Polizei hat zwei jugendliche Täter ermittelt

Der Brandanschlag auf das Schulhaus Hochdorf ist geklärt  (Symbolbild)

Die Luzerner Polizei konnte zwei Jugendliche ermitteln. Ihnen wird vorgeworfen, in Hochdorf eine Brandstiftung und mehrere Sachbeschädigungen begangen
zu haben. Die Untersuchung führt die Jugendanwaltschaft des Kantons Luzern. Am 5. April 2015 waren der Holzpavillon des Schulhauses Peter Halter in Hochdorf in Brand
gesteckt worden. Nebst der Brandstiftung am Holzpavillon konnten weitere Sachbeschädigungen (eingeschlagene Scheiben/Lampen,
Abfalleimer in Brand gesteckt) aufgeklärt werden. Weiter hat einer der beiden Jugendlichen zusammen mit zwei anderen Mittätern (18 und 17 Jahre), einen Einschleichdiebstahl
begangen. Der entstandene Sachschaden kann derzeit nicht beziffert werden. Dieser dürfte mehrere zehntausend Franken betragen.


Brandstiftung Schulhaus Arena - weiterhin Zeugen gesucht


Eine unbekannte Täterschaft hat am 2. Mai 2015 beim Schulhaus Arena einen Fussballtisch in Brand gesetzt. Die Polizei sucht nach wie
vor Personen, welche verdächtige Wahrnehmungen im Umfeld des Schulhauses Arena gemacht haben. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 041 248 81 17 bei
der Luzerner Polizei zu melden.