SVP Schwyz ergreift NFA-Referendum

67 Millionen weniger pro Jahr sind zu wenig

Der Schwyzer SVP-Nationalrat Pirmin Schwander

Die SVP des Kantons Schwyz ergreift das Referendum gegen die neue Regelung des Nationalen Finanzausgleichs NFA. Das sagte der Schwyzer SVP-Nationalrat Pirmin Schwander gegenüber der Neuen Luzerner Zeitung. Dies nach dem der Nationalrat gestern, wie bereits der Ständerat zuvor, einem Kompromiss beim NFA zugestimmt hatte.

Mit dem Kompromiss werden die Geberkantone ab 2016 jährlich um 67 Millionen Franken entlastet. Zu wenig für Schwander und weitere Gegner des Kompromisses. Unterstützung erhält die SVP Schwyz aus Nidwalden. Der Kantonalpräsident der SVP Nidwalden hat bereits Hilfe bei der Unterschriftensammlung zugesichert. Um die nötigen 50‘000 Unterschriften für das Referendum zusammen zu bekommen, soll auch mit Parteien in weiteren Geberkantonen zusammengearbeitet werden. Wenn die Unterschriften zusammenkommen, kann das Volk über den Kompromiss entscheiden.