Schöllenen-Strasse in einer Woche wieder offen

Aufräum und Sicherungsarbeiten schneller fertig als geplant

Felssturz in der Schöllenen: Noch immer ist die Strasse gesperrt.

Die Gotthard-Passstrasse zwischen Göschenen und Andermatt wird früher als angenommen wieder geöffnet. Wie das Bundesamt für Strassen ASTRA mitteilt, kann die Strasse durch die Schöllenen bereits in einer Woche wieder eröffnet werden. Ursprünglich ging man davon aus, dass dies frühestens Mitte Juli der Fall ist.

7'000 Arbeitsstunden investiert

Die Strasse zwischen Göschenen und Andermatt ist seit dem Pfingstmontag Ende Mai wegen eines Felssturzes gesperrt. Seither hätten die Felsräumungsequipen in total 7000 Arbeitsstunden tags- und nachtsüber an der Felssicherung gearbeitet, teilte das ASTRA mit. Auch nach der Öffnung der Strasse in einer Woche sind noch Sanierungsarbeiten notwendig. Es komme auf der Gotthardpassstrasse deshalb im Juli und im August noch zu Verkehrsbehinderungen, so das ASTRA.