Porschefahrer parkiert auf der Autobahn

Der Alkoholtest zeigte über 1,8 Promille

Polizei im Einsatz

Ein Porschefahrer hat in der Nacht auf heute die Autobahn A4a bei Baar zum Parkplatz gemacht. Der 30-Jährige war so betrunken, dass er seine Fahrt stoppte und seinen Wagen in lebensgefährlicher Weise quer zur Fahrbahn abstellte. Eine Polizeipatrouille entdeckte das Auto kurz nach 02.30 Uhr in Fahrtrichtung Luzern, wie die Zuger Polizei mitteilte. Einzig das Heck des Porsches befand sich auf dem Pannenstreifen. Am Steuer sass ein im Kanton Zürich wohnhafter Brite.

Die Polizisten lenkten das Auto sofort aus der Gefahrenzone. Der Atemalkoholtest beim Lenker ergab einen Wert von 1,84 Promille. Seinen Führerausweis musste der Mann auf der Stelle abgeben. Zudem wird er bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug angezeigt.