In Nidwalden gibt es bald günstigere Wohnungen

Regierung arbeitet an entsprechendem Gesetzt

In Nidwalden soll es bald günstigeren Wohnraum geben Othmar Filliger setzt eine entsprechende Vorlage um

Im Kanton Nidwalden soll es mehr günstige Wohnungen geben. Der Regierungsrat lässt daher ein entsprechendes Gesetz ausarbeiten. Darin soll unter anderem der Aufbau einer Wohnbaugenossenschaft vorgeschrieben werden. Mit diesem Vorgehen setzt der Regierungsrat den Beschluss der Stimmberechtigten um. Diese hatten im vergangenen September den Gegenvorschlag zur Volksinitiative „Für bezahlbares Wohnen in Nidwalden“ gutgeheissen. 

Sozioökonomische Förderung

Durch den günstigen Wohnraum soll vor allem die ärmere Bevölkerung finanziell entlastet werden. "Durch die Wohnbauförderung stellt ein ergänzendes Instrument zum Erhalt und zur Förderung einer guten sozioökonomischen Durchmischung dar", so Othmar Filliger, Volkswirtschaftsdirektor des Kantons Nidwalden. 

Wo und Wann noch unklar

"Zu diesen Angaben können wir noch keine Angaben machen", antwortet Filliger. "Das Gesetzt werde erst in Angriff genommen. Diese Fragen werden sich im Laufe der Zeit klären".

Audiofiles

  1. Nidwalden erarbeitet Gesetzt für günstige Wohnungen. Audio: Radio Pilatus