Brand in Brunnen zerstört Wohnhaus

Hausbewohner konnten sich in Sicherheit bringen

Feuer in Brunnen zerstört Wohnhaus: 130 Einsatzkräfte bekämpften den Brand.

In Brunnen ist in der Nacht ein Wohnhaus durch eine Brand komplett zerstört worden. Kurz vor 02:30 Uhr stellte ein Hausbewohner Rauch fest und alarmierte die Feuerwehr. Zudem wurden die übrigen Bewohner geweckt, wie die Kantonspolizei Schwyz mitteilte. Alle sechs Personen konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus dem Dach des Hauses.

Bewohner der Nachbarhäuser aus Sicherheitsgründen evakuiert

Aus Sicherheitsgründen mussten die Bewohner der umliegenden Häuser an der Büölstrasse evakuiert werden. Sie konnten aber im Verlauf des Morgens wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. 130 Einsatzkräfte wurde für die Löscharbeiten aufgeboten. Neben der Feuwehr Ingenbohl-Brunnen standen auch die Stützpunktfeuerwehr Schwyz sowie die Feuerwehr Gersau im Einsatz.

Die Brandursache ist derzeit noch nicht geklärt. Die Ermittlungen seien im Gang, heisst es in der Mitteilung weiter.