Blue Balls: Aloe Blacc begeisterte Luzern

Sänger aus Kalifornien spielte im KKL Luzern

Audiofiles

  1. Blue Balls Festival: So war das Konzert von Aloe Blacc. Audio: Roman Unternährer
  2. Blue Balls Festival: Der Auftritt von Aloe Blacc & die Highlights am Mittwochabend. Audio: Boris Macek

Der US-amerikanische Sänger Aloe Blacc überzeugte gestern Abend das Publikum im Luzerner Saal des KKL. Mit einer sechsköpfigen Band bewies er sein Können und seine musikalische Vielfalt auf eindrückliche Art und Weise.

Aloe Blacc spielte an seinem Konzert im Rahmen des Blue Balls Festivals nicht nur alle seine grossen Hits, sondern glänzte vor allem auch mit seiner Präsenz auf der Bühne. Vom Anfang bis zur letzten Zugabe interagierte er mit dem Publikum. Das Konzert bot eine Menge Soul, angereichert mit Abstechern Richtung Reggae, Funk und Jazz.

Mehrmals betonte er während dem Konzert, wie seine Karriere durch glückliche Erlebnisse jeweils einen Schub erfuhr. So im Jahr 2010, als ihm mit I Need A Dollar der Durchbruch gelang. Und auch im Jahr 2013, als er in Zusammenarbeit mit Avicii den Song Wake Me Up veröffentlichte. Dieser Song stand während drei Monaten ununterbrochen auf Platz 1 der Schweizer Hitparade. Insgesamt schaffte es Wake Me Up in 102 Ländern an die Spitze der Hitparade.

Wake Me Up mit Bezug zur Schweiz

Blacc erzählte auch, wie sein Welthit Wake Me Up entstanden ist. Er habe den Text zum zum Song auf einem Flug von der Schweiz in seine Heimat Kalifornien geschrieben.