Dem Detailhandel droht die grösste Umsatzeinbusse seit 35 Jahren

Bakbasel rechnet für dieses Jahr mit rund 2 Milliarden Franken weniger Umsatz

Dem Schweizer Detailhandel fehlen laut Bakbasel rund 2 Milliarden Franken.

Die aktuelle Frankenstärke hat den Druck auf den Schweizer Detailhandel erhöht. Es droht die stärkste Umsatzeinbusse seit 35 Jahren. Das Wirtschaftsforschungs-Büro Bakbasel rechnet für dieses Jahr mit einem Umsatzrückgang von 2,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das wären 2 Milliarden Franken weniger in den Kassen der Schweizer Detailhändler.