WLAN-Einbau an Luzerner Schulen hat begonnen

Kantonsparlament hatte fast 5 Millionen Franken für das Projekt "Pegasus" gesprochen

Der Luzerner Bildungsdirektor Reto Wyss.

Trotz den laufenden Sparmassnahmen hat der Kanton Luzern begonnen, Kantons- und Berufsschulen im IT-Bereich aufzurüsten. Es werden WLAN-Netze eingebaut, um künftig mit dem modernsten Geräten unterrichten zu können. Gemäss Reto Wyss, Bildungsdirektor vom Kanton Luzern, sei dieser Schritt wichtig für die Zukunft der Luzerner Schulen.  

Das Luzerner Kantonsparlament hatte vor rund zwei Monaten für das Projekt Pegasus einen Beitrag von fast 5 Millionen Franken gesprochen. Lehrpersonen im Kanton Luzern werden jedoch auch künftig nicht gezwungen, mit den neuen elektronischen Hilfsmitteln arbeiten zu müssen.