Frauen verdienen immer noch weniger als Männer

Der Unterschied hat jedoch erneut abgenommen

Frauen verdienen in der Privatwirtschaft weiterhin massiv weniger als Männer. Die neuste Erhebung des Bundesamtes für Statistik aus dem Jahr 2012 zeigt einen durchschnittlichen Lohn-Unterschied von über 21 Prozent. Das ist nur wenig besser als bei der Erhebung vier Jahre  vorher. Damals betrug der Unterschied noch 25,5 Prozent. Die Lohnunterschiede zwischen den Geschlechtern variieren je nach Wirtschaftszweigen stark. Im Gastgewerbe beispielsweise betrug die Differenz 11 Prozent, im Kredit- und Versicherungsgewerbe dagegen 34,0 Prozent.