EV Zug startet optimistisch in die neue Saison

Der EVZ will in allen Belangen ein Topclub werden

Nach dem knappen Viertelfinal-Out gegen den HC Davos in der vergangenen Spielzeit startet der EV Zug optimistisch in die neue Saison. Zwar missriet der Champions League Auftritt gründlich. Die Zuger verloren alle vier Gruppen-Spiele. Dennoch ist EVZ-Trainer Harold Kreis zufrieden. "Meine Mannschaft hat sich nach dem schwachen Startspiel und der 0:7 Niederlage gegen Tampere immer mehr gesteigert." Für die neue Saion hat Kreis trotz einigen verletzungsbedingten Ausfällen ein gutes Gefühl.

Ähnlich sieht es EVZ-Ceo Patrick Lengwiler. Einen gewissen Rang nach den 50 Qualirunden visieren die Zuger nicht an. "Wir wollen in naher Zukunft in allen Belangen, also sportlich und finanziell ein Topclub werden", so Lengwiler.

Los geht die neue Saison für den EV Zug am Freitag, 11. September mit dem Auswärtsspiel gegen den HC Lugano. 

Audiofiles

  1. EV Zug bereit für den Saisonstart in der Meisterschaft. Audio: Sämi Deubelbeiss