Andy Egli hat Hoden-Krebs

Heilungschancen liegen bei 90 Prozent

Schocknachricht im SRF: Andy Egli hat Krebs.

Andy Egli, der bis letzten Sommer Nachwuchschef beim FC Luzern war, ist an Hodenkrebs erkrankt. Der ehemalige Nationalspieler hat dies gestern Abend im Schweizer Fernsehen während der Übertragung der Europa-League-Spiel bestätigt.

„Die Schockdiagnose erhielt ich vor einigen Wochen. Jetzt erhalte ich eine Chemotherapie und habe mir die Haare rasiert. Sie fallen mir ja sowieso aus», sagt er.

Die Heilungschancen lägen bei 90 Prozent. Darum könne er auch sagen, dass es ihm den Umständen entsprechend gut geht. 

Audiofiles

  1. Andy Egli hat Krebs. Audio: Carla Keller