Ständerat stellt sich gegen längere Öffnungszeiten

Entscheid kommt durch Stichentscheid zustande

Der Ständeraatssaal

Der Ständerat stellt sich gegen Schweizweit längere Öffnungszeiten. Er hat das neue Gesetz über die Ladenöffnungszeiten abgelehnt. Das Nein kam erst mit Stichentscheid des Ratspräsidenten zustande. Der Bundesrat hatte das Gesetz im Auftrag des Parlaments vorgelegt. Es würde Läden in der ganzen Schweiz ermöglichen, an Wochentagen ihre Ware zwischen 6 und 20 Uhr und am Samstag zwischen 6 und 19 Uhr anzubieten. Die Vorlage geht nun in den Nationalrat.