Kanton Luzern unterstützt Sörenberg-Ausbau

Parlament spricht 6 Millionen Sonderkredit

Aussicht am Rothorn

Die beiden Skigebiet in Sörenberg, das Skigebiet Dorf und das Skigebiet Rothorn, sollen zusammengeschlossen werden. Das Luzerner Kantonsparlament hat einem Sonderkredit in der Höhe von 6 Millionen Franken zugestimmt.

Um den Zusammenschluss der Skigebiete Dorf und Rothorn in Sörenberg zu unterstützen, beteiligt sich der Kanton Luzern mit einem Darlehen von 1,8 Millionen Franken. Weiter hat das Kantonsparlament einer Bürgschaft in der Höhe von 4,2 Millionen Franken zugestimmt. Geplant sind eine neue Gondelbahn, ein neues Restaurant, zwei neue Sesselbahnen, eine neuer Skilift sowie Beschneiungsanlagen.

Die Bergbahnen wollen 35 Millionen investieren

Die Bergbahnen Sörenberg wollen rund 35 Millionen Franken ins Projekt investieren. Dass davon rund 6 Millionen für Beschneiungsanlagen gebraucht werden, sorgte vor allem bei den Grünen und den Grünliberalen für Gesprächsstoff. Monique Frey von den Grünen machte darauf aufmerksam, dass ein tief gelegenes Skigebiet wie der Sörenberg besonders von der Klimaerwärmung betroffen sei. In Anlagen zu investieren, welche die Schneefallgrenze künstlich tief halten, sei der falsche Weg.

Für viele Parlamentarier waren die wirtschaftlichen Vorteile grösser als die ökologischen Bedenken. Das Luzerner Kantonsparlament hat sich mit 103 zu 6 Stimmen deutlich für die Unterstützung des Projekts ausgesprochen.

Audiofiles

  1. Kanton Luzern unterstützt Ausbau des Skigebietes Sörenberg.. Audio: Caspar van de Ven, Radio Pilatus AG