Rigi-Bahnen planen Hochhaus in Goldau

Projektstudien wurden der Bevölkerung vorgestellt

Projektstudie des Hochhauses beim Bahnhof Arth-Goldau Die Projektstudie für das Hochhaus beim der Talstation der Rigi-Bahnen. Projektstudie für ein Hochhaus beim Bahnhof Arth-Goldau

Mit der Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels wird Arth-Goldau zu einem Neat-Bahnhof. Beim Bahnhof soll deshalb ein Hochhaus gebaut werden.

Rund um den Bahnhof Arth-Goldau gibt es verschiedene ungenützte Grundstücke. Die Gemeinde Goldau und die Rigi-Bahnen haben nun Projektstudien vorgestellt, welche zeigen, was man alles bauen könnte. Die Rigi-Bahnen möchten ein 14-stöckiges Hochhaus erstellen mit Wohnungen, Büros und einem Hotel. Die Gemeinde möchte den Bahnhofplatz aufwerten. Im momentanen Zustand sei der Platz keine Visitenkarte, so die Gemeinde.