Senioren bei der Wohnungssuche benachteiligt

Viele können mit dem Tempo nicht mithalten

Symbolbild

Senioren werden auf dem Wohnungsmarkt häufig benachteiligt. Das zeigt eine Studie der „Sonntags-Zeitung“. Demnach betreffen rund ein Drittel aller Kündigungen Pensionierte zwischen 65- und 74 Jahren, obwohl diese nur rund 12 Prozent der Bevölkerung ausmachen. Auch bei der Suche nach einem neuen Zuhause ziehen pensionierte oft den Kürzeren: Vermieter wollen Leerbestände vermeiden, neue Wohnung müssen daher oft innert wenigen Tagen bezogen werden. Ein Tempo, mit dem Senioren nur selten mithalten können.