Grandioses Monstercorso zum Abschluss

Aber wegen Sturm über 20'000 Zuschauer weniger

Impressionen vom Monstercorso und Güdisdienstagabend Impressionen vom Monstercorso und Güdisdienstagabend Impressionen vom Monstercorso und Güdisdienstagabend Impressionen vom Monstercorso und Güdisdienstagabend Impressionen vom Monstercorso und Güdisdienstagabend Impressionen vom Monstercorso und Güdisdienstagabend Impressionen vom Monstercorso und Güdisdienstagabend Impressionen vom Monstercorso und Güdisdienstagabend Impressionen vom Monstercorso und Güdisdienstagabend Impressionen vom Monstercorso und Güdisdienstagabend Impressionen vom Monstercorso und Güdisdienstagabend Impressionen vom Monstercorso und Güdisdienstagabend

Rund 8000 Fasnächtlerinnen und Fasnächtler haben gestern Dienstagabend den Monstercorso mit seinen rund 80 Umzugsnummern mit Guuggenmusigen und anderen Fasnachtsgruppen mitverfolgt. Das sind über 20'000 Besucherinnen und Besucher weniger als noch im Vorjahr, Grund dafür war wohl das Wetter. Die Organisatoren und die Vereinigten Guuggenmusigen waren mit diesem Fasnachtsabschluss 2016 trotzdem sehr zufrieden. Der Fasnachtsumzug startete wie gewohnt um 19:30 Uhr an der Bahnhofstrasse und endete nach 22:00 Uhr auf dem Mühleplatz. Zwischenfälle wurden keine gemeldet. 

Tschau Bruder Fritschi!
Zum vierten Mal wurde gestern Abend um ca. 23.00 Uhr Bruder Fritschi gebührend verabschiedet. Zusammen mit der Frau Gemahlin und seinem Gefolge stieg die legendäre Fasnachtsfigur auf der Höhe der Jesuitenkirche in ein Nauen und verschwand auf der Reuss flussaufwärts in die Nacht. 

Keine grösseren Vorfälle
Wie es auf Anfrage bei der Luzerner Polizei hiess, ist der Fasnachtsabschluss ruhig verlaufen. Es habe ein paar Festnahmen gegeben, unter anderem wegen Trunkenheit oder Diebstahl, zu grösseren Zwischenfällen sei es aber nicht gekommen. 

Damit ist die Fasnacht 2016 offiziell beendet. Aber nicht für alle: Für die hartgesottenen Fasnächtler ging die letzte Fasnachtsnacht noch bis in die frühen Morgenstunden weiter. Und wer es sich jetzt schon in die Agenda notieren will, die Fasnacht 2017 beginnt am 23. Februar

Audiofiles

  1. Rückblick Monstercorso 2016 . Audio: David von Moos